Anbau Haus

Was kostet ein Anbau?

Was kostet ein Anbau? Die Kosten für einen Anbau liegen zwischen 1.300,00 und 3.500,00 Euro pro Quadratmeter. Abhängig von der Auswahl der verwendeten Materialien, der Größe des Hausanbaus und dem Wohnzweck. Ein angebautes Schlafzimmer oder Büro kostet weniger als Badezimmer mit Dachterrasse. Genauso entscheidend für die Hausanbau Kosten ist das Fundament: Ist das bestehende Haus unterkellert, fallen höhere Gründungskosten an als bei einem Haus ohne Keller.

Hausanbau – Bedarf: Mehr Platz

Als Beispiel dient der tatsächlich gebaute Hausanbau von Familie M. Vor ungefähr zwölf Monaten kam Stefanie M. mit ihrem Mann zu uns. Mehr Platz, wünscht sich Familie M. Durch den Hausanbau wird das Einfamilienhaus zu einem Zweifamilienhaus. Genug Grundstück ist vorhanden. Aber der Reihe nach:

Stefanie M. möchte wieder zurück zu Ihren Eltern. Das Umfeld, das Haus und letztlich die ganze Familie unter einem Dach. Viele Argumente die Stefanie M. und Ihren Mann davon überzeugt haben, die bestehende Immobilie mit einem Hausanbau zu erweitern. Außerdem kündigt sich auch Nachwuchs an. Ist doch praktisch, die Babysitter wohnen direkt nebenan. Gesagt getan. Familie M. fand die Holzbauprofis im Web. Sie suchte ein Holzbauunternehmen, welches einen Hausanbau plant und baut. Alles aus einer Hand. Der Hausanbau aus Holzfertigteilen war für sie aus folgenden Gründen gesetzt:

  • schnelle Bauzeit vor Ort
  • sehr gute Wärmedämmung
  • nachwachsende Rohstoffe
  • trockenes Bauen
  • ein Ansprechpartner für Planung & Hauptgewerke

Hausanbau – Termin, Kosten und Entwurf

Familie M. kam gut vorbereitet in den ersten Termin. Bestandspläne und Fotos sind per Mail übersendet worden. Was kostet ein Anbau? Die Antwort hat Familie M. mit dem Online-Preisfinder gefunden. 50 Quadratmeter für 130.000,00 Euro in der Ausstattung Premium. Das ergab die erste Preisindikation für den Hausanbau. Beim ersten Banktermin stellte sich heraus, das maximale Budget liegt bei 115.000,00 Euro. Die zusätzliche monatliche Belastung ist im Rahmen und finanzierbar – mehr geht nicht. Der Finanzierungsberater konnte sich mit der Baubeschreibung gleich ein Bild der Ausstattung machen.

Familie M. hat bereits eine Vorstellung: Ein großzügiges Wohnzimmer mit viel Glas zum schönen Garten soll entstehen. Parkettboden und viel Holz mit sichtbarer Dachkonstruktion. Genug Platz für das Klavier. Ein Flur soll den neuen Wohnungszugang mit dem Eingangsbereich verbinden.

Die Genehmigungsfähigkeit hat das örtliche Bauamt bereits beantwortet. Das klappt. Der geplante Hausanbau fügt sich gut in die Umgebung. Im Rahmen der Bürgersprechstunde hat sich Stefanie M. bereits informiert.

Erste Entwurfsskizzen von uns ergaben für Familie M. neue Ideen. Dort, wo der Hausanbau ihrer Meinung nach gebaut werden sollte, war die Zuwegung sehr schwierig. Das verteuert die Baukosten des Hausanbau. Darüber hinaus stellte sich der Grundriss der neuen elterlichen Wohnung als sehr unpraktisch dar. Wir haben den Vorschlag gemacht, die Erweiterung an die Westseite des Hauses zu bauen. Der Hausanbau trennt dadurch beide Terrassen voneinander. Es entsteht etwas mehr Intimsphäre. Die Aussicht in den Garten ist auch schöner.

 

Was kostet ein Anbau?

Beim ersten Termin dreht sich vieles um die Kosten des Hausanbau. Das Baubudget bestimmt alle Ausführungsdetails des Anbaus. Aus den Wünschen und Bedürfnissen der Bauherrn versuchen wir das optimale Ergebnis zu entwickeln. Familie M. war begeistert und will das noch mit den Eltern besprechen.

 

Hausanbau Kosten

Nun wurden die Kosten des Hausanbau abgestimmt. Nach einiger Zeit haben wir Rückmeldung erhalten. Die Eltern haben dem Entwurf zugestimmt. Sie fanden die Idee, nun an der anderen Hausseite anzubauen, ebenfalls sehr gelungen. Was kostet ein Anbau nun? Das war die dringlichste Frage der jungen Bauherren. Um den Kostenrahmen übersichtlich zu halten, wurden Eigenleistungen festgelegt. Die Elektroinstallation wird in Eigenleistung durchgeführt.

Mit folgenden Kosten muss Familie M. rechnen:

 

Die Aussenanlagen sind nicht enthalten. Nach Fertigstellung des Hausanbau wird die Terrasse in Eigenleistung gebaut.

 

Erfahren Sie mehr zu Hausanbau hier.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Dachaufstockung.

Sie interessieren sich für Dachgauben, dann hier klicken.

Peter SchmückerWas kostet ein Anbau?