KfW-Foerderung

KfW-Foerderung

Die KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) vergibt unter anderem Darlehen für Baufinanzierungen; die KfW-Foerderung. Als Privatperson bekommen Sie neben Neubauvorhaben oder Immobilienerwerb auch Darlehen für den altengerechten Umbau von bestehenden Haeusern. Hauptaugenmerk ist dabei auf die Reduzierung der Barrieren und einer Grundrißanpassung. Die KfW-Foerderung umfasst zinsguenstige Darlehen des Programms-159 sowie Zuschuesse. Die maximale Darlehenshoehe im Programm-159, Altersgerecht Umbauen ist 50.000,00 Euro. Wenn im Rahmen einer Erweiterung die Vorgaben des altengerechten Wohnens erreicht sind, dann gibt es sogar einen Tilgungszuschuss in Hoehe von bis zu 6.250 Euro oben drauf.

KfW-Foerderung & Altersgerecht Umbauen

Barrierefrei durch einen Anbau. Ein zusaetzliches Schlafzimmer schafft altersgerechtes Wohnen. Oder Sie machen aus Ihrem Einfamilienhaus ein Mehrgenerationenhaus. In beiden Fällen gibt es KfW-Foerderung.

 

Wir stellen Ihnen im Folgenden die Möglichkeiten der barrierefreien Erweiterung mit einem Hausanbau vor. Und erlaeutern Ihnen die Vorgaben des altengerechten Wohnens. Planen Sie mit den Experten fuer Hausanbau und Dachaufstockung Ihre barrierefreie Erweiterung.

 

„Einen alten Baum verpflanzt man nicht,“ lautet ein altes Sprichwort.

Sie wohnen seit mehr als 30 Jahren in Ihrem Haus? Sind möglicherweise dort aufgewachsen? Oder wohnen Sie bereits ein halbes Jahrhundert in Ihren eigenen vier Wänden? Die Kinder sind ebenfalls dort groß geworden. Sie kennen alle Nachbarn und man passt gegenseitig auf sich auf.

Jetzt suchen Ihre Kinder ein neues Heim. Glücklicherweise haben die einen Job in der Stadt bekommen. Und Sie? Sie brauchen doch nicht mehr soviel Wohnflaeche. Klar, der Gedanke liegt nahe: Sie suchen sich eine kleinere Wohnung. Alles auf einer Ebene – davon haben Sie schon immer getraeumt. Vielleicht noch ein bisschen zentraler gelegen. Dann brauchen Sie auch kein Auto mehr…. Im Alter wird man halt bescheidener.

Ja. Die Wohnung sollte aber schon in der Nähe sein. Ihre Tochter ist auch berufstaetig. Sie koennen dann auf die Enkelkinder aufpassen. So waere das doch super. Man hat dann auch eine Aufgaben. So etwas haelt fit.

Das waere traumhaft… nur leider finden Sie keine passende Wohnung. Mal fehlt das oder jenes. Mal ist sie zu groß oder zu klein. Meistens ist sie schlecht geschnitten. Oder in der Lage viel zu teuer.

Muss doch alles nicht sein. Sie haben ein Haus. Es ist ausreichend Platz um das Haus. Planen Sie einen barrierefreien Anbau. Reduzieren Sie die Barrieren und schaffen eine Wohnung im Erdgeschoss und eine weitere Wohnung darueber. Vielleicht kann das Dachgeschoss mit einbezogen werden? Gerne pruefen wir das für Sie. Oder eine zweigeschossigere Erweiterung? Vielleicht sogar dreigeschossig. Alles ist möglich.

Wohnen mit mehreren Generationen unter einem Dach

Stellen Sie sich das mal vor: Sie wohnen im Erdgeschoss. Ihr Grundriss ist durch einen zusaetzliches Zimmer sinnvoll erweitert worden. Wohnen, Essen und Kochen sind ein großer Raum mit kurzen Wegen. Genug Platz, falls eine Gehilfe oder ein Rollstuhl gebraucht wird. Die ganze Familienbande hat immer noch Platz am Esstisch. Na?

Ihr Schlafzimmer liegt endlich auch im Erdgeschoss. Keine Treppen mehr. Für Ihre Frau entsteht die lang ersehnte Ankleide. Also ein kleiner Bereich, in dem nur Schränke stehen. Direkt neben dem Schlafzimmer, das Bad ensuite. Große Dusche, genug Bewegungsfläche für einen Rollstuhl. Die Badewanne wurde doch eh wenig genutzt. Und im Alter? Kommt man dort auch nicht mehr raus ;-).

Natürlich war auch noch Platz fuer einen Doppelwaschtisch und das Bidet. So, Bad komplett. Was wollen Sie mehr? Sprechen Sie mit uns, wir planen gerne fuer Sie.

Vielleicht koennen wir auch das Drive-Inn Holzbauprofi-Like realisieren? Von Ihrer Garage geht es direkt in Ihre Wohnung. Durch einen Hauswirtschaftsraum gelangen Sie ebenerdig in Ihre Wohnung. Es gibt natürlich noch einen Haupteingang. Aber, wäre das nicht praktisch? Die ganzen Einkaeufe und so. Wenn das Auto dann nicht mehr aktuell ist, kann ein Elektromobil dort parken und geladen werden.

Sehen Sie. Die Lage Ihres Hauses: super. Sie bleiben dort wohnen und die Familienbande zieht in den oberen Teil. Und mit dem Elektromobil bleiben Sie flexibel und können fast überall hin; so wie früher.

Flexibel mit dem Hausanbau und KfW-Foerderung

Ihre Enkel sind jederzeit in Reichweite. Falls oben mal dicke Luft ist, freuen die Kleinen sich auf jeden Fall, wenn unten Oma und Opa sind. Koennen Sie sich das nun vorstellen? Dann gucken wir uns mal die nächsten Schritte an.

Die KfW-Foerderung Programm 159 stellt Kreditmittel fuer die Reduzierung der Barrieren zur Verfügung. Sofern der „Fördertopf“ noch voll ist, gibt es auch Zuschüsse. Aber eins nach dem anderen:

Was faellt unter die KfW-Foerderung?

Alle Maßnahmen, die der Reduzierung der Barrieren dienen und alle Maßnahmen, die den Wohnkomfort erhöhen. Was heisst das und wie erfolgt das mit einem Hausanbau?

Reduzierung der Barrieren:

  1. Schlafen und Wohnen auf einer Ebene, statt vorher im Erd- bzw Obergeschoss
  2. Schlafen mit Bad ensuite
  3. Ebenerdige Zugänge in die Wohnung (beispielsweise durch die Garage)
  4. Vergrößerung der Bewegungsflächen von Wohnen, Essen und Küche, so dass ein Rollstuhl dort ausreichend Platz hat

Das sind nur ein paar Beispiele. Mehr Informationen gibt es direkt bei der KfW, hier. Macht die KfW-Foerderung denn Sinn? Das müssen Sie im Einzelfall entscheiden. Es ist auf jeden Fall interessant, das zu prüfen und den Zuschuss in Höhe von 6.250,00 Euro zu erhalten.

Standard: Altengerechtes Haus

Die KfW-Bank definiert auf Ihrer Website den Standard des altengerechten Hauses wie folgt:

„In einem altersgerechten Haus oder in einer altersgerechten Wohnung müssen Zugang, Wohn- und Schlafzimmer, Küche und Bad barrierereduziert sein und bestimmte Bedienelemente vorhanden sein.“

Auch die Umwidmung von Nicht-Wohnflächen wird durch die KfW-Foerderung unterstützt. Sprechen Sie uns an. Gerne planen wir mit Ihnen Ihr Projekt und informieren über die vielen Möglichkeiten.

HIER erfahren Sie mehr über das Thema Anbau Kosten.

Wenn Sie konkrete Vorstellungen haben, können Sie mit unserem Preisfinder einen ersten Eindruck über die Kosten einer Wohnraumerweiterung bekommen. Konfigurieren Sie einfach die geplante Größe indem Sie die Aussenmasse eingeben und nennen den Haustyp, an den angebaut werden soll. Nach kurzer Zeit erhalten Sie online die erste Kostenschätzung.

Hier gehts lang zum Preisfinder.

Zusammen mit unserem Planungsteam von Architekt, KfW-Berater und Konstrukteur finden wir die optimale Lösung für die Erweiterung Ihres bestehenden Hauses. Wir zeigen Ihnen, wofür Sie die KfW-Foerderung beantragen können.

Peter SchmückerKfW-Foerderung